<<


Schöpfungsmythen im antiken Ägypten
Dies ist die gespiegelte Internetseite von Stefan Eggers (Raptor Systems) , Sinstorfer Kirchweg 74-92, D-21077 Hamburg

Die ägyptische Mythologie besagt dass nur das Urwasser Nun vor Allem schon existierte, alles andere waszum Weltgebäude gehört, wie Himmel und Erde, Götter, Totenreich, Lebewesen, Mineralien etc. einen geschöpften d.h. einen bezeichneten Anfang hat.
Die Frage, wer oder was als eigentlicher Schöpfer der Welt galt, lässt sich nicht klären, da die Vielzahl alter Texte, die zudem zeitlich und räumlich sehr breit gestreut sind, keine allgemein gültige Erklärung zulässt. siehe>> Die Welt vor der Schöpfung


Allen Texten gemeinsam ist die Sonne in der Hauptrolle der Schöpfung. Der Licht- bzw. Sonnengott erschuf alles aus sich selbst, oder setzte eine Kette in Gang, in der er weitere kosmische Gottheiten erschuf, die wiederum einzelne Bereiche der Schöpfung übernahmen.
In einer weiteren Variante ist es der Sonnengott, der von einem anderen Schöpfergott erschaffene Wesen belebt.
Die Rolle der Sonne in der Schöpfung lässt sich in drei verschiedene Mythen einordnen:

 

 

 

Link: Dank an! cheops-pyramide.net

 

kunstwissen.de

 
>