<<::Kunst als Beruf : Kunstgeschichte.......................................................kunstwissen.de


Freie Kunst | Medien- Design- Foto | Kunstgeschichte | Architektur | Galeriewesen | Autionswesen |

Um Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft als Berufsbereiche geht es hier.

>> Kunstgeschichte, Künstler , Kunstwissenschaft::::::::::::::::::::::::::::::::

kunstgeschichte-portal / Studium in den USA / Sprachsoftware / Bildungsportal.NRW / LehrerVersetzung-Online / LehrerEinstellung-Online / ausbildung-plus.de
Stellenmarkt des BVDG
Link aktuell: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,513645,00.html


Kurzcharakteristik des Studienbereichs

Kunstgeschichte ist im Wesentlichen die Wissenschaft von. der historischen Entwicklung der bildenden Künste von der Antike bis zur Gegenwart. Sie umfasst Werke aus den Bereichen Architektur, Plastik, Malerei, Graphik, Ornamentik und Kunstgewerbe einschließlich der technischen Bildmedien, die auf europäischem Boden oder unter europäischem Einfluss entstanden sind. So ist z.B. auch die nordamerikanische Kunst nach 1800 fester Bestandteil des Faches. Dagegen sind Werke der bildenden Künste früherer Epochen vielfach Gegenstand eigener Disziplinen, wie z.B. die Kunst der außereuropäischen Naturvölker, die klassische Archäologie, die Vor-und Frühgeschichte und die orientalische und ostasiatische Kunstgeschichte. Aufgabe der Kunstgeschichte ist- im Gegensatz zur ausübenden Kunst - die Beschäftigung mit Darstellungsinhalten der Kunstwerke und ihrer zeitlichen und örtlichen Einordnung, insbesondere die Interpretation von Kunstwerken nach historischen, ästhetischen, stilistischen, soziologischen, ökonomischen und psychologischen Gesichtspunkten. Zur Kunstgeschichte zählen auch die Kunsttheorie, die Lehre von den Techniken der Künste und das Quellenstudium, u.a. die Beschäftigung mit den Lebensgeschichten der Künstler, die zur Interpretation der Werke herangezogen werden. Die Schwerpunkte des Faches sind an den Hochschulen unterschiedlich ausgebildet, so dass je nach persönlichem Interesse und Vorbildung bei der Wahl des Studienortes vorab eingehende Erkundigungen über das Lehrangebot zweckmäßig erscheinen.

Regelstudienzeit: 9 Semester (Bachelor 6 Semester)
Abschlüsse: Master, Magister, Bachelor

Beschäftigungsmöglichkeiten

Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche liegen in der Forschung, im musealen Bereich, z.B. in der Kunstdidaktik als Vermittler zwischen Kunst und Publikum, in der Denkmalpflege, in Kunstvereinen, im Kulturmanagement, im Presse- undVerlagswesen, im Kunsthandel oder im Bereich der Medien und.Erwachsenenbildung.Kunst- und Auktionshäuser und Galeristen, in Kunstversicherungen, als Kunstsachverständigen , als Restauratoren . Kunsthistoriker arbeiten (freiberuflich oder angestellt) vorwiegend in Einrichtungen der Kunstpflege (Museen, Galerien), im Kunst-/ Antiquitätenhandel, in Forschung und Lehre, in Wissenschaftlichen Bibliotheken/Archiven. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten darüber hinaus die Kirchen, wissenschaftliche Einrichtungen des Bundes und der Länder (z.B. Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Deutsches Kunsthistorisches Institut), internationale wissenschaftliche Einrichtungen (z.B. Biblio-theca Hertziana in Rom), Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Kunstvereine, (Kunst-IVerlage, Rundfunk- und Fernsehanstalten sowie Reiseveranstalter (Studien-und Kulturreisen).

Studienorte für Kunstgeschichte


kunstwissen.de

 
>