<<


Vitruv ( ca 80 v Chr. - 20 ?v. Chr. )

 Proportionsschema der menschlichen Gestalt nach Vitruv , Skizze von Leonardo da Vinci, 1485/90, Galleria dell' Accademia, Venedig,

 

Vitruvius Pollio, war römischer Architekt und lebte im1. Jahrhundert v. Chr. Er wurde wahrscheinlich um 80–70 v. Chr. in Kampanien geboren ,als freier römischer Bürger. Als junger Mann genoss er eine Ausbildung zum Ingenieur und Architekten. Zu seinen Werken gehörte der Bau der Basilika von Fanum und die Konstruktion von Wasserleitungen. Im Alter verlegte er sich auf das Schreiben von Texten über die Architektur. Über das Todesdatum Vitruvs gibt es keinerlei Angaben.

Auf seine „Zehn Bücher über Architektur“ -der einzige erhaltenen antiken Schrift über Architektur -geht die Vitruvsche Säulenordnung zurück, ein kanonisches System von Formen und Proportionen bei Säulen und Gebälk. Das Grundmaß des Bauens ist der Radius an der Basis einer Säule ( Modul) , danach werden alle anderen Bauteile bemessen..

Der Aufbau des Buches „Zehn Bücher über Architektur“ gliedert sich wie folgt:

Die Renaissance wiederentdeckte seine Schriften und auch im 20. Jahrhundert benutzt man seine Gedanken des Moduls. Sein Werk über die Baukunst "De architectura", das sich zum Teil auf ältere griechische architekturtheoretische Schriften stützt wurde im 15. Jahrhundert wiederentdeckt (1411, 1. Druck 1486) und wirkte wesentlich auf die Architektur der Renaissance.

 

 

 

kunstwissen.de

 
>