US- Mietwagen

 

 

Unterwegs
Bei der Wahl eines Mietwagens berücksichtigen Sie bitte, dass Sie während Ihrer 'Reise die ganze Zeit Gepäck mit sich führen – der Kofferraum sollte also geräumig sein. Vergleichen Sie bei den Angeboten der einzelnen Verleihfirmen exakt darauf, welche Versicherungen und Freikilometer im Preis inbegriffen sind.

Beziehen Sie für ihre Reise auch Faktoren wie Temperaturen, Regenwahrscheinlichkeit und US Ferienzeiten mit ein. Nehmen Sie einen Wagen mit heller Lackierung im Sommer und Aircondition.

Normalerweise ist das Anmieten eines Autos im voraus immer preiswerter; checken Sie auch so genannte Fly-/Drive-Angebote.

Familien mit Kleinkindern: Erkundigen Sie sich nach Kindersitzen. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrem Reiseveranstalter, wie die Bereitstellung von Kindersitzen generell gehandhabt wird.
Die Autovermieter haben eigene, leicht erkennbare Pendelbusse, die Sie kostenlos zum jeweiligen Mietbüro bringen. An allen internationalen Flughäfen der USA und Kanadas gibt es Airport-Busse, die in die Stadt bzw. zu den wichtigsten Hotels fahren und erheblich preisgünstiger sind als Taxis.

Große Hotelketten haben eigene shuttle busses, die Sie kostenlos vom Flughafen abholen. In den Schalterhallen finden Sie meist entsprechende (und gebührenfreie) Telefone für die Wagenbestellung.

 


Reiseplanung / Maps

mit den Kartenmateril von "AAA"( Triple A) www.aaa.com und Reiseführern von Grundmann ,Vista Point und Kulturführern von Dumont und "Lonely Planet"sind sie bestens ausgerüstet.


Beim amerikanischen Automobilclub "AAA" können Sie kostenlos Straßenkarten ( Maps und Tourbooks ) für eine Tourenplanung und ausgearbeitete Reiserouten erhalten. Tourbooks, also kürzere Reiseführer mit AAA-bewerteten Hotels, Motels und Restaurants inklusive Telefonnummern, Preisen, AAA-Discount Informationen etc., bekommen Sie, wenn Sie sich auf Ihre Mitgliedschaft im "German Automobile Club" = ADAC berufen, den dieser hat mit dem AAA einen Mitgliederbetreuungsvertrag abgeschlossen.Sie müssen nur ihre ADAC Mitgliedskarte vorlegen.

 Achtung! Im Gegensatz zu europäischen Automobilclubs erteilt der AAA keine Auskünfte über Strassenzustände, und ob Pässe offen sind.

Der AAA macht keine Stau-, Strassenzustands- oder ähnliche Verkehrsangaben oder Prognosen. Um einen aktuellen Zustandsbericht der Strassen zu erhalten, muss man in dem jeweiligen Staat das "Department of Transportation" anrufen. Die Kurzform dieser Organisation ist meist der Anfangsbuchstabe des jeweiligen Staats und DOT. Beispiel Arizona=ADOT, Utah=UDOT. Dort oder bei den Highway Patrol Stationen erhält man aktuelle Infos zur Strassenlage.


Autovermietung

Wenn Sie über einen deutschen Veranstalter buchen, ist es normalerweise billiger und sie haben bei Problemen den großen Vorteil, daß der Gerichtstand Deutschland ist und deutsches Recht gilt.

 

  • hertz | avis | budget

Es kann vor allem bei kleineren Fahrzeugen auch mal vorkommen, daß die Klasse nicht da ist. Dann gibt es natürlich eine Nummer größer - auf Kosten des Vermieters.

Auto- Versicherungen

Da gerade die billigeren Vermieter versuchen zusätzliche Versicherungen aufzuschwatzen.

Hier die Versicherungen und Gebühren, die notwendig sind (ohne Gewähr):

CDW (Collision Damage Waiver) - ca. 10-15$/Tag + VAT bei Direktbuchung . Entspricht in etwa einer Kaskoversicherung für Unfallschäden

LDW (Loss Damage Waiver) ohne Selbstbeteiligung bei Diebstahl und Unfällen .Die CDW&LDW decken alle (bei vertragsgemäßen Gebrauch ) entstandenen Schäden am Mietwagen ab.

LDW und CDW kosten mindestens 10-20 US$ pro Tag zusätzlich, je nach Höhe der Selbstbeteiligung.

Haftpflichtversicherung (third hand party insurance) ist generell in der Mietwagen Gebühr enthalten; denn ohne Haftpflichtversicherung darf auch in den USA kein Auto legal herumfahren. Aber halt nur in der für den Staat, in dem die Anmietstation ist, gültigen Mindesthöhe, z.B. für Florida 20.000$. Das ist in der Praxis zu wenig.

Buchen Sie eine Zusatzhaftpflicht im Reisebüro :1-2Mio. inklusive, so daß die vor Ort angebotene Zusatzhaftpflicht nicht notwendig ist.

Die Vermietpreise der Ketten bei Direktbuchung sehen zwar oft billiger aus, aber das kommt, weil die Amis es sich leisten können, Autos ohne Versicherung zu mieten,- deren private Autoversicherung trägt das Haftungsrisiko auch für Mietautos,- und wo nicht, da springt die Kreditkarte ein. Gilt aber nur für in den USA ausgestellte Karten und nicht in New York)

UM, UIM oder UMP (Uninsured Motorist/Underinsured Motorist (Protection)) Springt ein, falls der Unfallgegner nicht versichert oder unterversichert ist. Viele Amerikaner sind unterversichert.

Eine deutsche Reiseversicherung ist billiger und leistet mehr als eine in den USA.

 

Mieter unter 25 Jahren

Fast überall in den USA gilt für den Fahrer ein Mindestalter von 25 Jahren. Fahrer ab 21 Jahren werden aber bei den großen Vermietern meist gegen einen Aufschlag von 10-20 US$ pro Tag akzeptiert.

Man kann allen unter 25 nur raten, sich nach dem Veranstalter umzusehen, der Budget im Programm hat, denn das ist am günstigsten in den USA.

Auto kaufen

Als Alternative zum Jugendzuschlag bietet sich eventuell an, ein gebrauchtes Auto zu kaufen. Für den günstigen Kauf und die Formalitäten braucht man 3-4 Tage (umsehen) und für einen Verkauf möglicherweise mit Gewinn dann sicher noch mal eine Woche.

Sobald die Ankäufer mitbekommen, daß ihr verkaufen müßt, gehen die 40% runter !

In Deutschland versichern

Es gibt deutsche Versicherer , die einem in den USA das Auto versichern, und zwar bevor man überhaupt eins hast ! Man versicherst in Deutschland, kaufst sich dort ein Auto, schickst ein Fax an einen amerikanischen Partner der Versicherung, und es kann losgehen.

Car Dealer - ALL thieves and liars

They will tell you anything to get you to buy the car; they'll even put it in writing, but they WILL screw you...they know you're not from here, they know you're not in a position to drag them into court, and no lawyer will even talk to you on the phone for a $1000 case. Besides, $1500 for a Volvo will guarantee you'll spend your whole vacation in repair shops. Look into getting some train passes if you can't rent a car.

Die Gebrauchtwagenhändler wollen Bargeld oder allenfalls Reisechecks sehen Die Zulassungstelle department of motor vehicles, verlangt einen proof of name. Mit Kreditkarte, dem Internationalen Führerschein und dem Paß sind Sie auf der sicheren Seite Für eine Teilkaskoversicherung automobile insurance policy muß man für 60 Tage mit ca. 300$ rechnen. Die Nummernschilder plates erhält man erst dann, wenn man die Anmeldegebühr von ca. 70$ und die Steuer (ca. 8% der Kaufpreises) hezahlt hat.

 

Sonderregelungen im Verkehr

Schulbusse - Wenn die roten Lampen blinken oder das seitliche Stopschild ausgeklappt ist, heißt das anhalten für beide Fahrtrichtungen

Alkohol - angebrochene Flaschen dürfen nicht im Auto mitgeführt werden

XING - Warnschild, daß Kinder, Fußgänger etc. eventuell unvermutet die Straße überqueren

4-way-stops - Stopschilder an allen 4 Einmündungen. Wer zuerst kommt, darf zuerst fahren.

 

 

 

 Wohnmobilkosten , Wohnmobil Vermietung, RV:

  • 2 Erwachsene für 40 Tage

    2 Erwachsene und ein Kind ( 11 Jahre) für 40 Tage

    PKW + Zelt

    Compact car 2 Türen= 1.160

    Fullsize car oder Intermidiate = 1.350

    PKW

    Minivan ( 7Sitzer) = 1.860

    Minivan = 1.860

    Camper

    = 2700 - Van Camper

    = 2.700 Hookup Camper

    RV

    21 Fuß = 3.500

    25 Fuß = 3.800

    Winterpreise Nov-April

    30 Tage = 2.060

    * Mietrabatte: 5% ab 21 Miettagen / 10% ab 42 Miettagen

     ** Sollte es keine RVs mehr zu mieten geben, wählen Sie als Ersatz einen Van
    über die üblichen Mietwagenfirmen: Alamo | AVIS | Hertz |


    Kaufpreise für ein Gebrauchtwohnmobil:

    - Der Kauf eines US-Motorhomes rechnet sich erst ab ca 8 Wochen Aufenthalt

    • 22 und 25 Fuß mind. Anlagesumme ca 6.500 US-$
    • Pickup Camper mind. Anlagesumme ca. 2.400 US-$

     


    Links:

kunstwissen.de

 
>