<<::Kunst als Beruf : Freie Kunst / Medienkunst / Design / Fotografie./ Kunstgeschichte.................kunstwissen.de

Freie Kunst | Medien- Design- Foto | Kunstgeschichte | Architektur | Galeriewesen | Autionswesen |
kunstgeschichte-portal / College-Contact.com / art-meetup
UrheberRecht


Beschäftigungsmöglichkeiten

Die »Bildende Kunst« gliedert sich in zwei Hauptbereiche: die freie und die angewandte Kunst. Zur freien Kunst zählen Malerei, Graphik, Bildhauerei , einschl. aller dreidimensionalen Arbeiten wie Objekte und Installationen und Performances. Zum Bereich der angewandten Kunst gehören Gold- und Silberschmieden, Keramik,Glas, Textilkunst und Bühnenbild, wobei es zahlreiche Überschneidungen mit dem Bereich Graphikdesign, Medienkunst, Textildesign, Produktdesign etc. gibt. Auch der Übergang zu den freien Künsten ist mitunter fließend.

Ziel der Ausbildung im Bereich der bildenden Kunst ist es, auf die Ausübung eines künstlerischen oder kunstpädagogischen Berufs vorzubereiten und die dafür erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden zu vermitteln. Entsprechend vielgestaltig ist das Lehr- und Studienangebot der Hochschulen.

Die Ausbildungen in den Bereichen Medien, Design und Fotografie haben teilweise vergleichbare Ausbildungsinhalte. Die immer stärker in den Vordergrund tretende Digitalisierung der Arbeitsabläufe führt zu einer Verschmelzung bisher getrennter Arbeitsbereiche. Die klassische Verlagsherstellung wird durch digitale Bildbearbeitungsmöglichkeiten ersetzt und um neue Bereiche wie die digitale Fotografie, die Bewegtbild- und Audiotechnik ergänzt Innerhalb des Wirtschaftsbereiches Druck werden dadurch neue Geschäftsfelder integriert, z.B. der Bereich Multi-Media.

Kunstgeschichte ist im Wesentlichen die Wissenschaft von. der historischen Entwicklung der bildenden Künste von der Antike bis zur Gegenwart. Sie umfasst Werke aus den Bereichen Architektur, Plastik, Malerei, Graphik, Ornamentik und Kunstgewerbe einschließlich der technischen Bildmedien, die auf europäischem Boden oder unter europäischem Einfluss entstanden sind. Dagegen sind Werke der bildenden Künste früherer Epochen vielfach Gegenstand eigener Disziplinen, wie z.B. die Kunst der außereuropäischen Naturvölker, die klassische Archäologie, die Vor-und Frühgeschichte und die orientalische und ostasiatische Kunstgeschichte.

Andere wichtigste Tätigkeitsbereiche liegen in der Vermittlung im musealen oder schulischen Bereich, z.B. in der Kunstdidaktik als Vermittler zwischen Kunst und Publikum ( zB. Erwachsenenbildung) , in der Denkmalpflege, in Kunstvereinen, im Verlagswesen, im Kunsthandel ( Galerien, Auktionshäuseren) oder im Bereich der Medien und der Werbung.

 



Links: Studium Kunstwissenschaft / Studium der Kunstgeschichte / Bundesakademie für kulturelle Bildung / Studium in den USA / College-Contact.com

Worldwide Arts Resources (weltweit)
kunstunterricht.de
kunstgemeinde.de
the-artists.org ( Biographien)
bdk-verband.de -Künstlerverband
whitewall.com
axisweb.org

Literatur:

Yvonne Schwarzer (Hg.)
>Über die Kunst Kunst zu verkaufen<
ISBN 3-938193-06-9

Dagmar Winkler (Hg.)
>Kompendium für Künstler<
Westerweide Verlag 2002

Olaf Zimmermamm/Gabriele Schulz,
>Traumberuf Künstler<
Verlag Bildung und Wissen 2002

Hermann Demmel
>Artmanagement. Von der Kunst leben können<
Primaus Verlag 2002

Thorsten Lindenbauer
>Kunstmarketing<

Verlag Velten-Becker, 1997

Günther Picker
>Praxis des Kunstrechts<

Bruckmann Verlag, 1990

Claudia Herstatt
>Fit für den Kunstmarkt<
Hatje Cantz, 2002

Kathrein Weinhold
>Selbstmanagement im Kunstbetrieb<
transcript-Verlag,2005

David Lindner
>Von Kunst leben. Marketing für kreative Freiberufler< (Gebundene Ausgabe)

kunstwissen.de

 
>