<<:: kunstauktionen...........................................kunstwissen.de:::::::::::::::::


Auktionshäuser | Auktionsrekordliste | AuktionsNews | Preisagenturen | Kunsttransporte | Kunstversicherung

Kunstauktionen sind die Nagelprobe für den Marktwert eines Künstlers. Anders als in der Galerie bestimmt sich hier der Preis offen durch die Nachfrage. Auktionspreise haben einen direkten Bezug zum Galeriepreis des Künstlers. Ein Künstler der keinen Auktionspreis hat, ihat nur eine Preisvermutung.
Die wichtigsten Auktionen sind im Spätherbst und im Frühjahr. Amerikanische und englische Auktionshäuser dominieren die Oberklasse und damit den Weltmarkt.In NY ist beim Zuschlag immer eine Null mehr drin. Ein Zuschlagsklasse von 50 Mio und mehr gibt es in Europa nicht. Die Schätzpreise der Auktionshäuser sind zumeist realistisch, werden aber zumeist vorsichtig angesetzt, d.h. niedrig gehalten. Gesellschaftliche Entwicklungen spiegeln sich am Autionsmarkt, d.h.Oben wird es immer teurer, die Mitte fehlt zusehens und Unten stagniert der Preis oder sinkt.

international : Sotheby´s | Christie`s | Phillips de Pury |

Bonham´s London | Stockholms Auktionsverk | Bruun Rasmussen Kopenhagen |
Dorotheum Wien | Schuler Zürich | Balbuino Rom |

national : Villa Grisebach Berlin | Ketterer Berlin | Jeschke Berlin |
Lempertz Köln | Van Ham Köln | Karbstein Köln | Wilbois Münster |
Nagel Stuttgart |
Kaupp Sulzburg (Schwarzwald)
Ketterer München | Neumeister München | Hampel München | Karl&Faber |
Ketterer Hamburg | Hauswedell & Nolte, Hamburg |

online-auktionen: vipartfair.com | VIP Paper | VIP Photo | VIP Vernissage
lot-tissimo - online auktionsportal europa | art5000.de - online auktion | artelino - Auktion jap. Holzschnitte
Kunst und Auktionen (Zeitschrift) | kunstversteigerer.de | Auktionshäuser in Deutschland | ebay


Weltauktionsmarkt Umsätze in 2016 - ohne Gewähr

USA...................= 40 % - des weltweiten Auktionsmarktumsatzes
GB.....................=
27 %
China................ = 25 %
Frankreich........=
...2,8%

Deutschland.... = ...1,2%
Italien ...............=.....0,58 %
Japan ..............= ... 0,48 %
Schweiz ...........= ....0,21%

Die international agierende Auktionshäuser unterscheiden Morgen, Nachmittag und Abend Auktionen, wobei die Abendauktionen die höchste Preisklasse darstellen. Während die Preisspanne bei Abendauktionen ab 1Mio gilt, sind die andren Auktionen darunter verortet.

US Tag-Auktionsmarkt 2016 - ohne Gewähr- per Autkion ca 80Mio US-$

5T bis 20.000 US-$

10 %

bis 600.000 US-$

ca. 15 %

bis .65.000 US-$

ca. 24 %

bis 1 Mio US-$

ca. 6 %

bis 135.000 US-$

ca. 14%

bis 1,5 Mio US-$

ca. 4,5 %

bis 300.000 US-$

ca. 24 %

bis 5 Mio US-$

ca. 1,5%

Künstler: Albers, Rauch, Condo, Francis, Frankenthaler, Marden, Louis,

US Abend-Auktionsmarkt 2016- ohne Gewähr -per Auktion ca. 275 Mio US$

400 bis 600.T US-$

ca. 11 %

bis 1,0 Mio US-$

ca. 18 %

bis 2 Mio US-$

ca. 15 %

bis 5,0 Mio US-$

ca. 35 %

bis 10 Mio US-$

ca. 15 %

bis 20 Mio US-$

ca. 3,2%

bis 30 Mio US-$

ca. 4,7 %

über 30 Mio US-$

ca. 0,1 %

Künstler: Basquiat, Richter, Warhol, Koons, Doig, Hockney, De Kooning, Wool, Polke, Twombly, Rothko, Prince

Deutscher Auktionsmarkt 2016- ohne Gewähr

bis ..5.500

ca. 24 %

bis 10.500

ca. 30 %

bis 35.000

ca. 34 %

bis 60.000

ca. 8 %

bis 150.000

ca. 3,5%

bis 1 Mio

ca. 0,5 %

bis 1,5 Mio

ca. 0,1%

Künstler: Nolde, Kirchner, Uecker, Piene - Kunstumsatz zeitgenössische und moderne Kunst

 

 Auktions-Rekordliste / Rangliste - weltmarkt | Auktionsergebnisse - Deutschland

Kunstumsatz nach Medium

Bilder auf Leinwand

ca. 67 %

Bilder auf Papier

ca. 13 %

Skulptur/ Plastik

ca. 15 %

Photographie

ca. 5 %



Künstler nach Staatszugehörigkeit in Zuschlägen bei Auktionen

CHINA

ca. 39 %

USA

ca. 20 %

GB

ca. 7 %

DEUTSCHLAND

ca. 6 %

ITALY

ca. 3 %

FRANCE

ca. 2 %

JAPAN

ca. 2 %

> Hype-Kunst und Geld <
Piroschka Dossi , dtv Verlag,
ISBN 978-3-423-24612-5

Kunstmarkt Informationen

| Adam Lindemann | Die Auktionsergebnissrangliste & Kunstmarkt-Daten |

AUKTIONSHÄUSER - ERGEBNISSE
aktuelle AUKTIONSERGEBNISSE aus ARTNET


Preisagenturen
Preisagenturen für Kunst
artprice.com | artfacts.net | proarte | Informationsdienst KUNST

Kunstwerkpreise in US $ | Wechselkurse aktuell | Finanz-Informationen
Kunstwerkpreise in US $ | Wechselkurse aktuell | Finanz-Informationen |


Literaturempfehlungen

Katja Blomberg >Wie Kunstwerte entstehen< 2005, 220 S. ISBN 3-938017-24-4

Hintergründe des Kunstmarktes
Capital >
Kunstmarktkompass<, Jeweils die Novemberausgabe der Zeitschrift Capital

Uta Grosenick >Insight - Inside. Galerien 1945 bis heute <(Gebundene Ausgabe) ISBN 383217202

Adam Lindemann >Collecting Contemporary< 2006, 296 S. ISBN 3-8228-4938-3

Yvonne Schwarzer (Hg.)
>
Über die Kunst Kunst zu verkaufen<
ISBN 3-938193-06-9

Martin Leyer-Pritzkow >Das Kunstkaufbuch. Für Sammler und solche, die es werden wollen <(Gebundene Ausgabe) ISBN 3791333593.01

Carole Katchen, >Kunst erfolgreich verkaufen - oder warum Picasso auch ein Marketinggenie war< e-book  

kunstauktionen:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::kunstwissen.de

kunstwissen.de

 
>