<<


Gehry, Frank Owen * 28.2.1929 Toronto
.. > Bildsuche >Textsuche > Künstlersuche

Frank 0. Gehry, eigentlich Frank Ephraim Goldberg, studierte in Los Angeles.Er vertritt eine >Architektur ohne Regeln< Seine frühen Bauten Ende der 1950er Jahre zeigen sich kubisch, Ende der 1970er begann er, Gebäude zu errichten, die additiv und gebrochen wirken. Hierbei benutzte er einfache Materialien aus dem Baumarkt und erzielte bewusst den Eindruck unfertiger Gebäude. Beispielhaft ist der Umbau seines eigenen Hauses in Santa Monica (1978), das mit verschiedensten Platten, Gittern und Wellblechen grundlegend für die L.A. School des Dekonstruktivismus wurde. Bekannt wurde er erst mit dem California Aerospace Museum 1984.

Die Künstler Richard Serra und Claes Oldenburg ermutigten ihn, seine Architektur noch stärker skulpturalen Raumformen anzunähern. In den 1990ern wechselte sein Stil zu gebogenen, fließenden Formen. Diese Tendenz ließ sich erstmals am Museum der Vitra-Werke in Weil am Rhein erkennen (1989). Bei diesem Bau kann man die einzelnen Raumkompartimente von außen ablesen, so die Treppe als große, frei schwebende Rundung. Da diese komplizierten sphärischen Raumformen - oft aus der inneren Lichtführung begründet - kaum noch in Planzeichnungen darzustellen sind, greift Gehry auf CADProgramme zurück. Nachdem er erkannt hatte, dass der Computer die Daten liefern kann, die Schneidegeräte benötigen, um Formen herzustellen, die für den Betonguss verwandt werden, wurden seine Bauten zunehmen amorpher. Eines seiner neuesten Werke ist die Konzerthalle in LA.

Links:

Literatur:

New Forms - Architecture in the 1990s
Author(s): Jodidio, Philip
Softcover, 240 x 300 mm, 240 pages
Featuring the interplay between architecture and art in the 1990s
Taschen Verlag,

Building a new Millennium
Author(s): Jodidio, Philip
Flexi-cover, 196 x 249 mm, 560 pages
An essential reference tool for anyone with a passion for up-to-the-minute buildings and design
Taschen Verlag,

Architecture Now!
Author(s): Jodidio, Philip
Flexi-cover, 196 x 249 mm, 576 pages
The definitive reference guide to contemporary architectural design
Taschen Verlag,

Architecture Now II
Author(s): Jodidio, Philip
Flexi-cover, 196 x 249 mm, 576 pages
The who's who of today's most innovative architects
Taschen Verlag,

kunstwissen.de

 
>