<< 
R KELLY

Vor gut 32 Jahren nahm die Story des jetzt so berühmten Sängers ihren Anfang.

Seine Kindheit verlief zeimlich ereignisreich - zu seinen frühesten Erinnerungen gehört ein schlechter Vater, der Robert und seine Mutter sitzenließ. Als er später eines Tages nichtsahnend aur seinem Fahrrad durch die Gegend fährt, wurde er angeschossen!

Ein Teil dieser Kugel steckt noch immer in seiner Schulter. Trotz all dieser Schwierigkeiten entwickelte Robert Kelly zwei wichtige Fähigkeiten: Er profilierte sich als talentierter Basketballspieler und entdeckte seine musikalische Begabung im Musikclub seiner Highschool.

Anfangs setzte er sich einfach an ein Klavier und spielte nach Gehör, dann sparte er auf ein tragbaren Keyboard, welches er überall mitschleppen konnte. Talent hatte er, soviel stand fest, jetzt musste er sich nur noch pber eins klar werden: was würde er damit anfangen?

Nur so zum Spaß stellte sich R mit seinen Freunden auf die Straße um Musik zu machen, als plötzlich jemand einen Hut vor ihnen aufstellte. Zur Überraschung aller, warfen tatsächlich Leute Geld hinein. Von da an trat er regelmäßig auf.

Schließlich sammelte sich so viel Publikum an der kleinen Straßenecke in der South Side, dass auch regelmäßig eine Gruppe von Polizisten vorbeikam, um sein Vorhaben schon im Keim zu ersticken. Doch der noch recht junge Kelly ließ sich von Nichts und Niemandem aufhalten. Stattdessen gründete er später MGM eine lokal erfolgreiche R&B-Band, die auch bei einem im Fernsehen übertragenen Talentwettbewerb den ersten Platz holte.

 

1991 Unterschrieb R. Kelly seinen Vertrag bei Jive Records und hielt sich dann fast nur noch im Studio auf, wo er schrieb, sang und sich so viele Instrumente beibrachte wie mmöglich, die er dann auch auf seinem Debütalbum selbst spielte.

"Born into the '90s" war eine Mischung aus Soul, Rap versetzten Swing-Beats und einer geghörigen Portion Attitüde und brachte ihm in den Staaten 1993 erstmals Platin ein.

Während "Born..." im UK noch silber verbuchte, stand er mit seinem erotisch-souligem Nachfolger "12 play" bereits an der Spitze der Pop-Charts und kassierte n ochmals Platin.

Mit dem "Best Album" und dem "Best R&B Album" bei den Billboard Music Awards bekam er schließlich auch die Anerkennung als Künstler.

 

Heute ist der gutaussehende Soul und R&B-Sänger begehrter denn je zuvor und schafft es mit seinen Hits immer an die Spitze der Charts...

 

kunstwissen.de

 
>