<<


George Maciunas, >SAN GIMIGNANO-Festivalentwurf<,1974

Bob Watts sagte mir, daß Gino Di Maggio von mir etwas für eine Ausstellung in Rom im September erwartet ??? Ich dachte, ich hätte deutlich gemacht, daß ich nichtgerade begeistert bin von Ausstellungen in Galerien und Institutionen. Ich wäre aber glücklich, etwa an einer Veranstaltung in SAN GIMIGNANO teilnehmen zu können. Folgendes könnte dort aufgeführt oder produziert werden: (im Frühjahr 1974 könnten wir kommen)

1. Gigantisches, zwischen den 14 Türmen aufgespanntes Spinnennetz ( permanentes Verschiessen von Fäden mit Pfeil und Bogen).

2. Die Sonne mit Spiegeln von den 14 Türmen auf den Platz reflektieren. Paul Sharits Stück.

3. Kaskade von Luftballons oder Pingpongbällen oderStyroporkugeln von den Türmen herab.

4. Ballspiel zwischen allen Türmen.

5. Wetterballone mit aufgemalten Gesichtern werden langsam oben auf dem Turm aufgeblasen. ( Türme wurden als Hälse mit Riesenköpfen erscheinen).

6. Für die Nacht: Blinklichter (bunt), Feuerwerke, farbiger Rauch oben vom Turm.

7. Theatralische Aufführungen, die in der Piazza della Cisterna ihren Anfang nehmen, während das Publikum in der Piazza del Duomo versammelt ist; wenn das Publikum nun zur P. della Cisterna eilt, eilen die Darsteller zur P. del Duomo.

8. Jeden Turmblock mit einem Seilfestbinden.

9. Konstruktion verschiedenster Hindernisse in jedem der Turmtore, so daß Leute, die hinein- oder herausgehen wollen, an diesen Hindernissen vorbei müßten. Von Ay-O (Dieser Hindernisparcours könnte auch zwischen P. della Cisterna und P. del Duomo aufgebaut werden).

10. Ein Wettlauf für 14 Teilnehmer, jeder mit irgendeinem sehr großen Gegenstand, die 14 Türmehinauf Gegenständekönnten Matratzen oder große, leere Kisten, etc. sein.

11. Wecker und sonstige Arten von Lärmerzeugern werden von den Türmen hinabgeworfen (mit oder ohne Fallschirme). Von Bob Watts.

Ich wäre sehr glücklich, wenn Du ein Fluxfest in San Gimignano arrangieren könntest. Wahrscheinlich könnte es ohne Kosten durchgeführt werden (unsere Anreise könnten wir selbst finanzieren), und wir bringen auch alle Materialien und Ausstattungen mit. Auf die Kooperation der Stadt und vieler Mitwirkender wären wir angewiesen. Keinem der Gebäude würde irgendein Schaden zugefügt, und die Hoteliers dort hätten während des Festivals ihre Hotels ausgebucht.

In der Hoffnung all Deine Fragen beantwortet zu haben, verbleibe ich aufrichtig, mit besten Wünschen, Dein ...

Brief an Giancarlo Politi , 1974 - aus Mr. Fluxus, Harlekin Art, 1996

kunstwissen.de

 
>