<<


40 Jahre: Fluxus und die Folgen

 FLUXUS- Festival vom 01.09.-12.10.02 in Wiesbaden

Vor 40 Jahren organisierte der in Wiesbaden stationierte Amerikaner George Maciunas die "Fluxus Festspiele Neuester Musik". Das ist im Kunstsommer Wiesbaden 2002 Anlass, die Bewegung zu feiern, u.a. mit Performances, Aktionen, Installationen in Badekabinen, einer Eat Art Reihe und einer "Procession of the Fluxus Saints" in der Kirche des Humors in Erbenheim (20.09., 21 Uhr).

 

Mit Kunst als Fetisch der Professionellen, Dilettanten und (buh!) Kunstkritiker hatten die Fluxus-Begründer nix am Hut und dafür liessen sie sich einiges einfallen. Nam June Paik schleuderte 1961 bei einem Konzert in Köln weisse Bohnen ins Publikum, stürzte sich in eine Wanne mit Wasser und spielte danach tropfnass auf dem Flügel "Das Gebet der Jungfrau". Maciunas nagelte die Tasten eines Klaviers fest und Phil Corners zertrümmerte gleich einen ganzen Flügel.

 

Das Spiel mit Musik, Sprache, Film, Video und der Verblüffung des Publikums hätte die Dadaisten wie die Futuristen der 20er Jahre erfreut, die in ihren experimentellen Bühnenauftritten ebenso eine neue Einheit verschiedener Kunstformen suchten. Bei der Fluxus-Bewegung ging es um einen Schritt mehr: das ästhetische Objekt selbst sollte vom Anspruch der Kunst befreit werden, was danach übrig blieb, war die schöpferische Idee.

 

Über die Jahre hinweg ist Fluxus zu einer immer noch vitalen internationalen Verbindung gewachsen, die Künstler und Kunstbetrachter zu "immer neuen Ideen und Wahrnehmungsmögichkeiten inspiriert: Fluxus als Geisteshaltung".

 

Im Wiesbadener Innenstadtbereich kann man sich davon ein Bild machen. Auf 20 Plakatwänden wird der für Fluxus typische konzeptuelle Ansatz der Parolen und Statements aufgegriffen. Über 70 Künstler sind in die umfassende Präsentation aktueller und aktuellster Kunst einbezogen.

-> Das genaue Veranstaltungsprogramm

 

Und: Bitte beachten Sie, dass Sie sich die Karten zu den 50. Fluxusfeiern im Jahr 2012 rechtzeitig sichern!

 

01.09.-13.10.02

Kunstsommer Wiesbaden

http://www.wiesbaden.de

Fluxus-Portal: http://www.fluxus.org

 

kunstwissen.de

 
>