<<


Dada Gedichte- Lautgedichte

Hans Arp

kaspar ist tot

weh unser guter kaspar ist tot.

wer verbirgt nun die brennende fahne im wolkenzopf und schlägt täglich ein schwarzes schnippchen. wer dreht nun die kaffeemühle im urfaß. wer lockt nun das idyllische reh aus der versteinerten tüte, wer schneuzt nun die schiffe parapluis windeuter bienenväter ozonspindeln und entgrätet die pyramiden.

weh weh weh unser guter kaspar ist tot. heiliger bimbam kaspar ist tot. die heufische klappern herzzerreißend vor leid in den glockenscheunen wenn man seinen vornamen ausspricht, darum seufze ich weiter seinen familiennamen kaspar kaspar kaspar.

warum hast du uns verlassen, in welche gestalt ist nun deine schöne große seele gewandert, bist du ein stern geworden oder eine kette aus wasser an einem heißen Wirbelwind oder ein euter aus schwarzem licht oder ein

durchsichtiger ziegel an der stöhnenden trommel des felsigen wesens


KARAWANE

jolifanto bambla o falli bambla

grossiga m'pfa habla höre m

egiga goramen

higo bloiko russula huju

hollaka hollala anlogo bung blago bung

blago bung

bosso fataka

ü üü ü

schampa wulla wussa olobo

hej tatta gorem

eschige zunbada

wulubu ssubudu uluw ssubudu

tumba ba- umf

kusagauma

ba - umf

 

kunstwissen.de

 
>