<<


Body Art ( ab ca. 1968)

 

Land Art und Body Art einschließlich der Postminimal-Skulptur geht es um psychophysische Spontanität.BodyArt handelt dagegen von den subjektiven, über die Sinne vermittelten Urteilen und unterstreicht die Expressivität und die ästhetische Komponente, denn sie glaubt an die offene Wahrnehmung der natürlicher und unnatürlichen Realitätvon den Wüsten bis zur eigenen Haut, vom fotografischen Auge bis zum Prozeß der Bleiverflüssigungund an die Spontaneität der individuellen Erfahrung. Sie betrachtet also die Kunst als ästhetische Reaktion auf die einzelnen individuellen Erfahrungen. Beide Richtungen existieren gleichzeitig, aber die philosophischen Ursprünge der einen richten die Aufmerksamkeit auf die Untersuchung des Kontextes "Kunst" als autonome Realität, während die Voraussetzungen der anderen zu einer Synthese tendieren, die die Kunst zu einem Ganzen macht, in dem Ästhetik und Leben sich ergänzen und gegenseitig durchdringen.

Dieses widersprüchliche gleichzeitige Existieren hat deshalb die Künstler der Land Body und Postminimal Art dazu veranlaßt, die physische und expressive Komponente der Kunst zu verdeutlichen, während die Conceptkünstler nur noch mit einer Art wissenschaftlich-empirischer Methode die Funktion der Kunst analysierten.

 

 

kunstwissen.de

 
>