<<


Crumb, Robert ( 1943 - )

Robert Crumb ist einer der Väter der Underground-Comix.Geboren in Philadelphia am 30.8.1943, wuchs er in einem katholischen Elternhaus auf und füllte bereits seine Schulhefte mit unzähligen selbst erdachten Comic-Figuren. 1962 zog Crumb nach Cleveland und zeichnete Glückwunschkarten für die American Greeting Card Company. Zwei Jahre später veröffentlichte er in Harvey Kurtzmans Humor-Magazin "Help!", sowie in den Zeitschriften "Yarrowstalks" und "East Village Other".

1965 zog er nach San Francisco, wo ein Jahr später Don Donahue seine Zeichnungen zu Gesicht bekam und in dem Heft "Zap 1" abdruckte. Dieses erste Undergroundheft mit einer Auflage von 5000 Exemplaren wurde von Crumb und Donahue eigenhändig gefaltet und im Straßenverkauf vertrieben. 1968 folgte das nicht minder legendäre Heft "Snatch", in dem Crumb unter Pseudonymen wie "R.Cum", "R.Krumb", "R.Grub", "R.Crud", "R.Grunge", "R.Crust" und "R.Scumb" zeichnete.

Einerseits entstanden Geschichten um Bewußtseinserweiterung durch Drogen und Kritik an den Zuständen der Gesellschaft. Darin trat häufig der glatzköpfige, bärtige MR. NATURAL auf, der erstmals 1967 in "Yarrowstalks" auftauchte. Andererseits ließ Crumb seinen sexuellen Phantasien freien Lauf. Diesem Bereich zuzuordnen sind z.B. die bekannte Zeichnung "The family that lays together stays together" sowie die Figur FRITZ THE CAT, dessen Lieblingsbeschäftigung es war Katzen-, Hunde- und Vogelweibchen zwischen die voluminösen Brüste und auf die überdimensionalen Schenkel zu tatschen.

Links:

http://mitglied.lycos.de/crumbcomics/home.htm

http://www.bibliothek-saur.de/1996_2/168-170.pdf

http://www.hausarbeiten.de/rd/faecher/hausarbeit/fil/548.html

http://www.warp-online.de/cx/a/cx_a0011.pdf

 

von Christoph Binsfeld, JgSt 12

 

kunstwissen.de

 
>