<<


Mathieu,Georges (1921- )

Georges Mathieu ist ein Vertreter des Informel innerhalb der französischen Kunst. Mathieu wurde am 27. Januar 1921 in Boulogne-sur-Mer (Pas-de-Calais) geboren. Er studierte zunächst Philosophie und Jura; mit 21 Jahren wandte er sich der Malerei zu und schuf realistische Landschaftsbilder und Porträts. Seit 1944 malte Mathieu so genannte „lyrische Abstraktionen": ungegenständlich-abstrakte Gemälde, die in einem emotional gesteuerten, improvisierenden und intuitiven Malakt – häufig in der Öffentlichkeit – entstanden. Die Schnelligkeit des Malvorgangs sollte dabei dem Zufall einen Raum eröffnen. Mathieus gestische Malweise wurde vor allem von Hans Hartung und Wols beeinflusst. Seit 1962 machte er auch Skulpturen ,außerdem publizierte er theoretische Schriften zum Tachismus zB. >Au-delà du Tachisme< , 1963. 

 

Atomic Age

 

::

von Stephan Müller

 

kunstwissen.de

 
>