<<


Ägyptisches Malerei

 Das Mumienporträt

Die Anfänge der Darstellung des Menschen liegen im Mumienbildnis. Seit Beginn des 3.Jahrtausenmds. v.Chr. mumifizieren die Ägypter ihre Toten und statten die Mumie mit gemalten Porträts des Toten aus.(grosse Fundstellen in Faijum ).

Zuerst wurde der Körper des Verstorbenen durch künstliche Verfahren , z.B. Einbalsamierung vor Verwesung geschützt. Im alten Ägypten wurde der Körper vornehmer Toter durch Behandlung mit Natron, Asphalt und Ausfüllen der Körperhöhlen mit harzgetränktem Leinen oder Sägemehl (bevorzugt Zedernprodukte) vor dem Zerfall bewahrt Gehirn und Eingeweide wurden vorher entfernt und in Kanopen gesondert beigesetzt. Das Herz blieb meist in der Mumie, die dann mit Tüchern umwickelt und in einen der menschlichrn Gestalt ähnlichen Sarg gelegt wurde. Ein Porträt des Toten das meist mit Wachsfarben (Enkaustik) auf Holz gemalt ist, bedeckt das Gesicht der Mumie. In großer Zahl in gefunden.

  

Links:

 

kunstwissen.de

 
>