<<


Mittelalterliche Geisteswelt

Das mittelalterliche Denken, Fühlen und Handeln wird bestimmt durch die persönliche Verkündigung Gottes (Gottes Wort) in der schriftlichen Fixierung durch die Bibel. Dieses ist Handlungsanweisung für ein gottgefälliges menschliches Leben über das Gott ständig wacht und richtet. Der Mensch ist Gott nicht schicksalhaft ausgeliefert, sondern hat einen Vertrag (Bund ) mit Gott, dass wenn sich der Mensch an Gottes Gesetz hält, dieser den Menschen mit belohnt (Ewiges Leben).

Der jüdische Gott ist ein abstrakter Gott, eher eine geistige Substanz, der christliche Gott in seiner Dreigliederigkeit die Synthese aus Geist , Materie und Energie, aber letztlich der irdischen Kausalität verbunden und in einer Liebesbeziehung den Menschen zugetan. Er liefert seinen materialisierten Sohn den Menschen aus, die diesen töten.

Die Kunst illustriert die Vorstellungsbilder der Bibel.

kunstwissen.de

 
>