<<


Rossi, Aldo ( 3.5.1931 Mailand- 4.9.1997Mailand )

Rossi, der in Mailand studierte, gilt als Begründer der "Rationalen Architektur" und erhielt 1990 den Pritzker-Preis. Rossis Theorie geht davon aus, dass für jede Bauaufgabe eine Idealform in ihrem überlieferten Typus existiert. Durch formale Reduktion müsse der Architekt sich den Typus in stereometrischen Grundformen unter der jeweiligen stilistischen Ausprägung suchen. So ist "Basilika" ein Typus für Kirchenbauten, unabhängig von der stilistischen Ausprägung "romanisch" oder "gotisch". Schon Rossis frühe Werke (Gedächtnisbrunnen auf dem Rathausplatz in Segrate 1965) zeigen diese formale Reduktion, die er 1966 in dem Buch "L'Architettura della Citta" (Die Architektur der Stadt) theoretisch darlegte. Rossis Jeatro del Mondo", zur Biennale in Venedig 1980 erbaut, knüpfte ebenso an die schwimmenden Theater der Stadt (Karneval) an, wie es den Typus des Globe Theatres Shakespeares aufnahm.
kunstwissen.de

 
>