<<:::

erBeuys beuys Beuys beuys cbeuys beuys beuysbeuys beuys beuys

 

JOSEPH  BEUYS+
:
Photo Rainer Rappmann


 nähere Informationen zu Beuys über den Nachlaß , Beuys-Archiv Moyland und VG-Bild-Kunst, Bonn


Beuys ist eine ungeheure Inspirationsquelle für uns alle. Er war in seiner Zeit befähigt, Keimlinge zu setzen, die bis zum heutigen Zeitpunkt wachsen und ihre Kraft weiter in die Zukunft entfalten.

In seiner Arbeit versuchte Joseph Beuys unsere zerstückelte Bewußtseins -und Daseinswirklichkeit von Natur, Mythos, Wissenschaft und Alltagsleben wieder eins werden zu lassen. Er gibt uns in seinem Werk eine Vorstellung von Ganzheit. Seine Vorstellung daß jeder Mensch ein Künstler ist, ruft die Menschen zum verantwortlichen Handeln auf. Er hat mit dem Begriff der "Sozialen Plastik" die Kunst um den Wärmebegriff erweitert. Seine Ideen sah er nicht als subjektive Erfindungen, sondern als naturgesetzgleiche Prinzipien im Bereich des sozialen Lebens. Mit der Parteiengründung für "Direkte Demokratie durch Volksabstimmung", der "Freien Universität für Interdisziplinäre Forschung"(FIU) und Projekten wie "7000 Eichen" und "Honigpumpe am Arbeitsplatz" und der Mitgründung der Partei " Die Grünen", setzte Beuys seine Ideen in Praxis um.

Lag Beuys Arbeitsschwerpunkt in den fünfziger Jahren zunächst auf Zeichnungen, so erweiterte Beuys die Breite seines Schaffens auf alle zur Verfügung stehenden Medien seiner Zeit, mit dem Ziel der Umwandlung von Erstarrtem hin zu einer auf den Menschen bezogenen schöpferisch, lebendigen Gestalt. In der Durchforschung der Felder Natur, Geistesleben, Wirtschaftsleben und Rechtsleben bezieht sich sein Tun auf ein zu bildendes neues Ganzes, der Welt als einem Gesamtkunstwerk.

kunstwissen.de

 
>