<<


Robert Barry (1936 - )

 

Robert Barry (USA ) zählt zu den wichtigsten Künstlern der Konzeptkunst. Der Begriff wurde von Sol LeWitt benutzt, der 1967 in dem Aufsatz "Paragraphs on Conceptual Art" die These formulierte, dass allein die Idee bereits Kunstwerk sein kann. Robert Barry Äußerst trieb konsequent seit 1967 sein Werk zunehmend an die Grenze zur Immaterialität und Unsichtbarkeit. Er schuf raumbezogene Installationen, führte Aktionen mit Edelgasen oder radioaktivem Material durch und ging dann zu Arbeiten mit akustischen Frequenzen, Geräuschen und Sprache über. Seit 1970 entstanden Dia-Projektionen mit einzelnen Begriffen, Fotografien und Textfragmenten. Robert Barry veröffentlichte mehrere Buchprojekte und begann Anfang der 70er Jahre nahezu ausschließlich mit dem Medium der Sprache zu arbeiten. Barry arbeitet mit aus dem syntaktischen Zusammenhang befreiten Begriffen. Eines diseiner Konzepte ist das Ausloten räumlicher Erfahrungen und Dimensionen.

 

 

 

kunstwissen.de

 
>