<<

Zentralabitur NRW

Fach Kunst

Vorgaben Abitur 2018 - Kunst /- ohne Gewähr

2.1 Inhaltliche Schwerpunkte

Wirklichkeit in kunstlerischen Konzepten

Die Auseinandersetzung mit Darstellungen von vermeintlicher Wirklichkeit bildet den inhaltlichen Rahmen, der sich in den folgenden thematischen Schwerpunkten konkretisiert. Diese sind so angelegt, dass sie sich in unterschiedlicher Weise vernetzen lassen und zusatzlich die obligatorischen Regelungen des Kapitels 2.3.2 auch in Bezug auf die gestaltungspraktischen Anteile integriert werden konnen.

Grundkurs

Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe

- im grafischen und malerischen Werk von Rembrandt Harmenszoon van Rijn

- im grafischen und malerischen Werk (1930 bis 1944) von Pablo Ruiz y Picasso

- in der Porträtmalerei (1965 bis 1990) von Gerhard Richter unter Verwendung der von ihm im sog. „Atlas“ gesammelten fotografischen Vorlagen

- in den Installationen und Objekten von Christian Boltanski

Leistungskurs

Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe

- im grafischen und malerischen Werk von Rembrandt Harmenszoon van Rijn

- im grafischen und malerischen Werk (1930 bis 1944) von Pablo Ruiz y Picasso

- im Werk von Marlene Dumas

- in der Porträtmalerei (1965 bis 1990) von Gerhard Richter unter Verwendung der von ihm im sog. „Atlas“ gesammelten fotografischen Vorlagen

- in den Installationen und Objekten von Christian Boltanski


Fachliche Methoden

· werkbezogene Form- und Strukturanalysen einschließlich untersuchender und

erläuternder Skizzen

· werkexterne Zugänge zur Analyse und Interpretation (motivgeschichtlicher

Vergleich, Hinzuziehung kunstgeschichtlicher Quellentexte/von Texten aus

Bezugswissenschaften)

kunstwissen.de

 
>